Fussball, Pflegeheime und Sex: Helvetic Care ist zwei Monate alt
HomearrowGesellschaft

Fussball, Pflegeheime und Sex: Helvetic Care ist zwei Monate alt

Helvetic Care ist noch jung, doch unsere Bewegung hat sich in den letzten zwei Monaten zu einer lebendigen Community entwickelt. Nun wollen wir mit Ihnen weiter wachsen. Ein Rück- und Ausblick.

Dieses Team steht hinter Helvetic Care: Werden Sie Teil davon. (Bild: Beka Bitterli)Dieses Team steht hinter Helvetic Care: Werden Sie Teil davon. (Bild: Beka Bitterli)
image

Maja Sommerhalder am 14.7.2021

Er war der D-Day – der 19. Mai, an dem die neue Plattform helveticcare.ch live ging. Wir hatten nur einige Wochen Vorlaufzeit, um rund 70 Beträge für die Seite zu beschaffen und ins Netz zu stellen. Schliesslich wollen wir für Sie, liebe Leserinnen und Leser, das Thema selbstbestimmt leben im Alter von allen Seiten beleuchten. Wir wollen Sie mit unseren Beiträgen informieren, orientieren und inspirieren.
Definitiv inspiriert hat das Interview unsere Community mit der Sportreporter-Legende Beni Thurnheer, das wir kurz vor der Fussball-Europameisterschaft publizierten. Auf Facebook ging der Text «Wir haben eine der besten Nati aller Zeiten» viral, er wurde fast 400 Mal kommentiert und erhielt über 1000 Likes. Gerne gelesen wurden auch die Jungbrunnen-Rezepte des Altrockers Toni Vescoli – das sind Sex, Wein und Musik.
Jetzt kostenlos anmelden

Wie sich Prominente fit halten

Andere prominente Persönlichkeiten setzen auf Bewegung, um fit und selbstbestimmt zu bleiben. So macht der Alt-FDP-Ständerat und Präventivmediziner Felix Gutzwiller regelmässig Krafttraining, Ex-Swissair-Sprecherin Beatrice Tschanz geht schwimmen und Alt-SVP-Nationalrat Toni Bortoluzzi holzt in seinem Wald.
Die drei sind hoffnungsvoll, dass die Generation der nächsten Alten ein selbstbestimmtes Leben führen kann. Gutzwiller glaubt an die Digitalisierung, Bortoluzzi und Tschanz setzen auf neue Alterswohnformen. «Hoffentlich holt mich Gott zu mir, bevor ich ins Pflegeheim muss. Obwohl ich gegen Sterbehilfe bin, habe ich schon ein gewisses Verständnis dafür, dass Menschen in so einer Situation nicht mehr leben wollen», so Bortoluzzi.

Über die Autorin

Maja Sommerhalder ist Content-Leiterin bei Helvetic Care. Sie freut sich über Kritik, Rückmeldungen, Artikelvorschläge und einen regen Austausch mit unserer Community. Bei Fragen ist Sie per Mail auf redaktion@helveticcare.ch erreichbar.

Das Pflegeheim muss nicht die letzte Station sein

Mehr zu geeigneten Wohnformen im Alter wie dem Mehrgenerationenhaus oder der Seniorenresidenz erfahren Sie auch in unseren Ratgebern. Diese sowie die Beiträge unserer Partner Limmex, reha@home, Spitex24, Bonacasa und Groupe Mutuel bieten viele spannende Informationen, die Ihnen das selbstbestimmte Leben in Ihren eigenen vier Wänden ermöglichen.
Manchmal aber lässt sich ein Eintritt ins Pflegeheim nicht verhindern. Doch das muss nicht die letzte Station sein. Die Grossmutter unserer Content-Leiterin kehrte mit 90 Jahren nach Hause zurück. Sie fand im Pflegeheim das Essen schlecht, die Aktivitäten langweilig und kritisierte, dass ihr alles abgenommen wurde. Zahlreiche Leser berichteten uns Ähnliches, andere hingegen haben gute Erfahrungen mit solchen Institutionen gemacht – Fortsetzung folgt.

Essen ist nicht der Sex im Alter

Viele Menschen bewegt hat auch der erste Artikel unserer Reihe «Meine Mutter hat Demenz». Liebevoll und informativ schildert unser Autor, wie er mit der Erkrankung seiner Mutter umgeht. Regelmässig schreibt auch unsere Grosi-Kolumnistin, was die Grosseltern von heute bewegt und mit der Jobwelt-Kolumne wollen wir ältere Berufstätige inspirieren.
Vielleicht möchten Sie ja auch im Alter mit dem Laufen oder mit Yoga anfangen – die nötigen Informationen gibt es bei uns. Oder wie wäre es mit Kochen? Helvetic-Care-Köchin Jeannette stellt bei uns in ihren Videos regelmässig feine Rezepte vor.
Apropos: «Essen ist nicht der Sex im Alter», sagt Sexologin Esther Elisabeth Schütz im Interview: «Für ein gutes und gesundes Leben braucht man doch beides, genussvolles Essen und lustvollen Sex.»

Werden Sie ein Teil unserer Bewegung

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen schönen Sommer. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Kritik und Themenvorschläge. Schreiben Sie uns ein Mail oder diskutieren Sie als eingetragenes Mitglied in den Kommentarspalten. Unsere Mission ist eine lebendige Community, die sich mit uns gemeinsam für mehr Selbstbestimmung im Alter einsetzt.



Tags

  • Gesellschaft
  • Community