Meine Mutter hat Demenz (1): Die Anzeichen fielen mir zuerst gar nicht richtig auf
HomearrowPflege

Meine Mutter hat Demenz (1): Die Anzeichen fielen mir zuerst gar nicht richtig auf

Markus Frutig war mit seiner Mutter in den Ferien, als er erste Veränderungen bei ihr bemerkte. Plötzlich traute sie sich nicht mehr ins Meer und vergass ihre Zimmernummer. Dass seine Mutter dement sein könnte, war eine schmerzhafte Erkenntnis für ihn.

Markus Frutig mit seiner Mutter. «Sie ist ein sehr herzlicher Mensch», sagt er. (Bild: Alexander Hofmann)Markus Frutig mit seiner Mutter. «Sie ist ein sehr herzlicher Mensch», sagt er. (Bild: Alexander Hofmann)
image

Markus Frutig am 8.10.2021

Meine Mutter ist Jahrgang 1928 und hat schon vieles in ihrem langen Leben erlebt. Die Kriegswirren, eine sehr schwere Geburt von mir, den Tod ihrer Eltern und den ihrer zwei geliebten Ehemännern. All das überstand sie tapfer und würdevoll. Auch die moderne, hektische Welt hat sie bis heute gut gemeistert. Denn sie ist ein gläubiger, äusserst genügsamer und sehr herzlicher Mensch.
Meine Mutter hat Demenz (2)
Wir hatten unsere Ferien in den zurückliegenden sechs Jahren gemeinsam in Ägypten verbracht, insgesamt 21 Mal. Aufgrund der Terroranschläge entschieden wir uns im September 2013 diesmal für Teneriffa. Es begann so friedlich und idyllisch. Aber meine Mutter schien irgendwie anders und geistig abwesend zu sein, obwohl wir ein wunderbares Luxushotel direkt am Fusse des berühmten Teide gebucht hatten – inmitten einer phantastischen Palmenoase mit atemberaubendem Meerblick.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Pflege
  • Community
  • Demenz