Helvetic Care: Werden Sie Teil einer neuen Bewegung für selbstbestimmt leben im Alter
HomearrowGesellschaft

Helvetic Care: Werden Sie Teil einer neuen Bewegung für selbstbestimmt leben im Alter

Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wie Sie im Alter selbstbestimmt leben wollen? Damit sind Sie nicht alleine. Unsere neue digitale Plattform beschäftigt sich genau mit solchen Fragen und will Veränderungen anstossen.

Das Team hinter Helvetic Care: Wir möchten die Plattform mit Ihnen gemeinsam auf- und ausbauen. (Bild: Beka Bitterli) Das Team hinter Helvetic Care: Wir möchten die Plattform mit Ihnen gemeinsam auf- und ausbauen. (Bild: Beka Bitterli)
image

Otto Bitterli am 15.6.2021

«Mit zunehmendem Alter läuft die Uhr immer schneller.» Als mir meine Tante das sagte, war ich noch ein Kind. Ich dachte, jetzt sei sie wirklich alt. Nun, ein paar Jahrzehnte später bin ich selbst nicht mehr der Jüngste und frage mich: Was ist mit unserer Generation, die vor der Schwelle zum dritten und vierten Lebensabschnitt steht?
Höchste Zeit, dass Helvetic Care eine digitale Community für «selbstbestimmt leben im Alter» gegründet hat. Wir wollen diese Gemeinschaft mit Ihnen gemeinsam auf- und ausbauen.

Wir wollen unser Alter anders gestalten

Soeben haben wir unsere digitale Plattform Helveticcare.ch aufgeschaltet. Die Motivation der beteiligten Personen: Wir finden, dass vieles, was mit Fragen des Alterns zusammenhängt, intransparent und sehr fragmentiert ist. Sich da zurecht zu finden, kommt einem Irrgarten gleich.
Viele von uns erlebten auch schon, wie ältere Angehörige unterstützt wurden. Wir kamen zum Schluss, dass wir dies in vielerlei Hinsicht für uns selbst künftig anders gestalten möchten. Wir wollen nicht einfach «rechtzeitig» in ein Altersheim abgeschoben werden und uns graut es vor der Demenzabteilung.
Jetzt kostenlos anmelden

Es braucht eine starke Stimme in der Gesellschaft

Wir sorgen uns jetzt schon darum, ob genug Geld vorhanden ist und wir noch selbst entscheiden können. Wir möchten unsere Angehörigen nicht vor schwierige Entscheide stellen, wenn es unser eigenes Leben betrifft. Und: Wir möchten, wenn wir denn die Welt verlassen, das so tun, wie es unseren Vorstellungen und unserer eigenen Würde entspricht. Wir möchten selbstbestimmt leben im Alter und weiterhin als Individuen wahrgenommen werden.
Uns ist klar, dass nicht alles schlecht ist heute. Uns ist auch bewusst, wie viele Fachkräfte sich für die Menschen im vierten Lebensabschnitt täglich aufopfern. Wir befürchten aber, dass sich bei der herrschenden Intransparenz vieles nicht so schnell ändert, wie wir uns das wünschen würden.
Deshalb sind wir überzeugt, dass eine Stimme, die sich aus sich selbst heraus artikuliert, einen starken Platz in unserer Gesellschaft verdient hat. Signalisieren Sie dies, indem Sie sich bei uns kostenlos einschreiben.

Über den Autor

Otto Bitterli (59) ist Verwaltungsratspräsident bei Helvetic Care und selbstständiger Berater im Gesundheitswesen. Von 2005 bis 2019 war er CEO und Verwaltungsratspräsident der Sanitas Krankenversicherung.

Unsere Ziele

Wir sind nun am Start und vieles wollen wir von Ihnen lernen. Helveticcare.ch soll sich ständig weiterentwickeln und Ihnen Folgendes bieten:
  • Wir wollen für Sie interessant und inspirierend sein, Sie zum Nachdenken anregen und Orientierungshilfe bieten.
  • Wir möchten Ihnen mit unseren Ratgebern umfassendes Wissen zu relevanten Themen vermitteln.
  • Wir wollen Sie einladen, sich selbst zu artikulieren. Bei uns können Sie sich digital frei bewegen.
  • Wir wollen Sie aber auch mit guten Angeboten, Auskünften und Vermittlungen mit professionellen Partnern verbinden. Diese Partner und Investoren helfen uns, dass sich Helvetic Care unabhängig und selbstbestimmt weiterentwickeln kann.

Wir sind durch und durch digital

Kurz zusammengefasst: Wir wollen durch und durch digital sein. Mag ja sein, dass sich der eine oder der andere von uns mit Lesebrille behelfen muss. Mag ja sein, dass wir all die Kniffe und Tricks beim Posten nicht so gut können wie die Millennials. Uns aber dabei als der digitalen Entwicklung abgeneigt abzustempeln, ist weit gefehlt. Wir verstehen es sehr gut, uns digital jene Dinge zu holen, die uns einen Mehrwert für unser selbstbestimmtes Leben bieten.

Tags

  • Community
  • Gesellschaft
  • Ethik