Das sollte in Ihrer Hausapotheke nicht fehlen
HomearrowGesundheit

Das sollte in Ihrer Hausapotheke nicht fehlen

Gelenkschmerzen, Husten oder kleine Verletzungen: Bei solchen Leiden hilft am schnellsten die gut sortierte Hausapotheke. Doch was braucht diese, damit Sie im Ernstfall gut gerüstet sind? Und was gilt es, sonst noch zu beachten?

In einer gut sortierten Hausapotheke haben Sie die richtigen Medikamente stets griffbereit. In einer gut sortierten Hausapotheke haben Sie die richtigen Medikamente stets griffbereit.
image

Zur Rose am 25.5.2022

Am schönsten ist es, wenn man die Hausapotheke nicht benötigt. Zwickt es aber doch einmal, ist es hilfreich, die richtige Medizin rasch zur Hand zu haben. Doch was gehört eigentlich in die heimische Apotheke? Die wichtigsten Tipps von der Online-Apotheke Zur Rose.

Diese Medikamente gehören zur Grundausstattung

Erkältung, Schmerzen oder Magen-Darm-Probleme

  • Schmerzmittel
  • Fiebersenker
  • Halswehtabletten
  • Hustensaft
  • Mittel gegen Verstopfungen oder Durchfall
  • Medikamente gegen häufige Leiden, die bei Ihnen regelmässig auftreten, wie Sodbrennen oder Heuschnupfen.

Bei kleineren Unfällen

  • Gel bei Sportverletzungen
  • Gel gegen den Juckreiz bei Insektenstichen
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Salbe für Brandverletzungen
  • Wundheilsalbe
Produkte bestellen

Schnell eine kleine Wunde versorgen?

Dieses Verbandsmaterial sollten Sie griffbereit haben

  • Sterile Kompressen, um Wunden keimfrei abzudecken
  • Fixier- & Mullbinden in verschiedenen Breiten, um die Kompressen zu fixieren
  • Heftpflaster und Sicherheitsnadeln, um Kompressen oder Verbände zu befestigen
  • Pflaster in den unterschiedlichsten Grössen & Sorten
  • Verbandswatte, um die Verbände auszupolstern
  • Dreiecktuch für Armschlingen
  • Kühlkompressen – bewahren Sie diese im Gefrierfach auf.

Diese Hilfsmittel benötigen Sie ausserdem

Wichtig für den Notfall

Im Notfall zählt oft jede Sekunde. Sinnvoll ist es deshalb, wenn Sie eine Liste mit den wichtigsten Notfallnummern und eine Anleitung für die Erste Hilfe stets griffbereit haben. Diese Nummern für Notfälle können Sie ruhig in grosser Schrift an einer Wand oder Schranktüre anbringen:
  • 144: Ambulanz
  • 145: Hilfe bei Vergiftungen
  • 117: Polizeinotruf
  • 118: Feuerwehr

Das müssen Sie sonst noch wissen – die besten Tipps

Der richtige Platz für die Hausapotheke

Bewahren Sie Ihre Medikamente im Bad oder in der Küche auf? Das ist nicht die beste Idee, sagt Joachim Manns, Leiter Pharmazeutische Entwicklung bei Zur Rose: «Denn in feuchter oder warmer Umgebung kann sich die Wirkung von Medikamenten verändern.»
Die Hausapotheke sollte besser an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort sein – beispielsweise in der Abstellkammer oder im Schlafzimmerschrank. «Achten Sie darauf, dass Kinder keinen Zugriff darauf haben», so Manns.

Werfen Sie den Beipackzettel nicht weg

Im Bedarfsfall ist es sinnvoll, nochmals den Beipackzettel von Medikamenten zu studieren. Deshalb sollten Sie diesen mit der Verpackung aufbewahren. «Sie finden im Beipackzettel Antworten auf Ihre Fragen zur Dosierung, den besten Einnahmezeitpunkt, zu möglichen Nebenwirkungen und wann Sie das Medikament nicht einnehmen sollten», sagt der Apotheker Joachim Manns. Informationen zu Medikamenten bietet auch das App Well für das Smartphone.

Achten Sie auf das Ablaufdatum

Vergewissern Sie sich vor jeder Einnahme, dass das Medikament nicht abgelaufen ist. Einmal im Jahr prüfen Sie Ihre Hausapotheke und ersetzen die abgelaufenen Medikamente. Dies gilt auch für Produkte, die nach dem Öffnen nur für eine beschränkte Zeit haltbar sind – etwa Nasensprays, Augentropfen oder Salben.
Abgelaufene Medikamente gehören nicht einfach in den Abfalleimer. Am besten: dort, wo Sie Ihre Arzneimittel beziehen auch abgeben.

Nicht alle Medikamente gehören in die Hausapotheke

Rezeptpflichtige Medikamente sind nur für eine bestimmte Person verordnet. Bewahren Sie sie an einem anderen Ort auf. «Auf die Hausapotheke haben mehrere Personen Zugriff. Wenn Sie Ihre persönlichen Medikamente separat lagern, vermeiden Sie, dass sie von anderen Personen im Haushalt eingekommen werden», empfiehlt der Apotheker Joachim Manns.

Zur Rose: kostenlose Beratung für unsere Mitglieder

Rezeptpflichtige Medikamente können Sie bequem bei der Online-Apotheke Zur Rose bestellen, die diesen Artikel verfasste.
Falls Sie Fragen rund um das Thema sichere Medikamentenbestellung und -versand haben, profitieren Sie als Mitglied von Helvetic Care von einer kostenlosen Beratung. Geben Sie Ihren gewünschten Termin im Formular ein und Zur Rose wird sich bei Ihnen melden.


Tags

  • Gastbeitrag
  • Gesundheit
  • Medikamente
  • Krankheit