Instagram-Star Gerold Brenner: «Mein Rock ist eine Provokation»
HomearrowGesellschaft

Instagram-Star Gerold Brenner: «Mein Rock ist eine Provokation»

Früher verdiente Gerold Brenner als Chefdesigner viel Geld. Heute lebt er bescheiden, trägt gern Röcke und möchte die Welt verändern. In den sozialen Medien folgen ihm Zehntausende von Menschen. Die Geschichte eines älteren Influencers, der keiner sein will.

Gerold Brenner: «Ich habe schon als Kind nicht verstanden, warum Jungs keine Röcke tragen dürfen.» Bild:somGerold Brenner: «Ich habe schon als Kind nicht verstanden, warum Jungs keine Röcke tragen dürfen.» Bild:som
image

Maja Sommerhalder, Helvetic Care am 12.10.2021

«Ich hasse das Wort Influencer», sagt Gerold Brenner und nimmt einen Schluck von seinem Cappuccino. Diese Aussage überrascht, denn der 59-Jährige hat auf der sozialen Plattform Instagram über 16’000 Abonnenten. Eine Fangemeinschaft, von der viele in der Schweiz nur träumen. Zumal sich auf Instagram vor allem junge Modeltypen mit bearbeiteten Bildern präsentieren, die als Influencer das grosse Geld verdienen möchten.
Clifford Lilley
«Influencer lassen sich als Werbeikone missbrauchen. Das lehne ich aber in den meisten Fällen ab. Vielmehr nutze ich die sozialen Medien, um meine Ideen und Gedanken zu verbreiten», sagt er und wischt sich den Milchschaum aus dem langen grauen Bart. An diesem warmen Sommermorgen sitzt er im Café Auer & Co. im Zürcher Kreis 5. Mit seinem altrosa Kimono und dem bunten Männerrock fällt er zwischen all den jungen hippen Leuten auf – gerne lässt er sich auch mit seinen speziellen Kleidern fotografieren und teilt die Bilder in den sozialen Medien.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Community
  • Livestile
  • Gesellschaft