Glücksforscher: Warum uns Schenken glücklicher macht, als beschenkt zu werden
HomearrowGesellschaft

Glücksforscher: Warum uns Schenken glücklicher macht, als beschenkt zu werden

Weihnachten naht und damit auch die Päcklischlacht unter dem Christbaum. Doch warum schenken wir eigentlich? Und welche Geschenke sind besonders sinnvoll? Fragen an den Glücksforscher Philippe Tobler.

Schenken macht Spass – besonders, wenn man den Geschmack des anderen trifft. Schenken macht Spass – besonders, wenn man den Geschmack des anderen trifft.
image

Maja Sommerhalder am 18.11.2021

Herr Tobler, haben Sie Ihre Weihnachtsgeschenke schon eingekauft? Philippe Tobler: Ja, zufälligerweise war ich am ersten Novemberwochenende in der Stadt und habe einige Geschenke gekauft. Ich bin zufrieden mit meinen Käufen.
Kostenlos anmelden
Was macht denn ein gutes Geschenk aus? Eines, das dem Beschenkten Freude macht. Der Preis oder die Grösse spielen dabei keine Rolle. Besonders schön ist es, wenn das Geschenk überrascht und den Geschmack des Beschenkten gut trifft. Das ist mit ein Grund, warum wir schenken. Es macht Spass, sich in eine andere Person hineinzuversetzen und zu überlegen, was sie wohl gebrauchen könnte. Da ist auch ein gewisses Risiko dabei, man weiss ja nie ganz genau, ob man den Geschmack wirklich trifft. Wenn man das tut, kann es einen zusätzlichen Kick geben.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Community
  • Ethik
  • Familie
  • Lifestyle
  • Gesellschaft