Ex-BAG-Direktor Thomas Zeltner: «Das Leben im Alter in der Schweiz ist sehr gut – wir sind auf einer Insel der Glückseligen»
HomearrowGesellschaft

Ex-BAG-Direktor Thomas Zeltner: «Das Leben im Alter in der Schweiz ist sehr gut – wir sind auf einer Insel der Glückseligen»

«Das Berufsleben sollte mit 65 Jahren nicht vorbei sein», sagt Thomas Zeltner (74). Der ehemalige BAG-Direktor über seine Karriere, die Rolle des BAG während der Pandemie und sein selbstbestimmtes Leben im Alter.

Thomas Zeltner: «Als ich Ende 50 war, wurde bei mir zwar zweimal Krebs festgestellt, der sich aber jeweils gut behandeln liess.»Thomas Zeltner: «Als ich Ende 50 war, wurde bei mir zwar zweimal Krebs festgestellt, der sich aber jeweils gut behandeln liess.»
image

Maja Sommerhalder am 21.4.2022

«Ich habe mir schon während meines Berufslebens Gedanken, um das selbstbestimmte Leben im Alter gemacht. Deshalb bin ich mit 62 Jahren als Direktor des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) freiwillig zurücktreten. Dies auch in Absprache mit meiner Frau. Denn als BAG-Direktor ist man derart eingespannt, sodass freie Wochenenden eher die Ausnahme sind. Man ist praktisch mit zwei Personen verheiratet.
Beziehung im Alter
Eine Work-Life-Balance in dieser Funktion ist schwierig, man ist unter Dauerbeschuss. Bei gewissen Parteien hat man fast schon etwas falsch gemacht, wenn man nicht kritisiert wird. Um hier bestehen zu können, braucht es eine gewisse Freude am Konflikt. Man muss sich für seine Positionen einzusetzen, um eine Mehrheit hinter sich zu bringen. So war mir etwa klar, dass ich mir nicht nur Freunde mache, als ich in den 90er-Jahren Tabak- oder HIV-Prävention betrieb.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Pensionierung
  • Community
  • Politik
  • Berufsleben
  • Gesellschaft