Diagnose Demenz: Einmal nach nirgendwo

Die Diagnose Demenz stellt eine grosse Herausforderung für die Betroffenen, aber auch für deren Angehörige dar. Dr. Irene Bopp-Kistler beschreibt, wie die Krankheit Beziehungen verändert – und wie Angehörige am besten mit dem Schmerz und der Trauer umgehen.

Diagnose Demenz: Einmal nach nirgendwo
Helvetic Care

Angehörige brauchen mehr Verständnis

Unklarer Verlust und ambivalente Gefühle

Gelebte Trauer und bewusster Abschied

Das Thema Sexualität sollte trotz Demenz kein Tabu sein

Zur Autorin

Tags