HomearrowGesellschaft

Spendenaufruf für das Rote Kreuz in der Ukraine

In der Ukraine bangt ein Teil der Bevölkerung um ihre Zukunft - es ist anzunehmen, dass die Not bei den älteren Betroffenen mit am Grössten ist. Deshalb möchten wir mit unserem Spendenaufruf für das Rote Kreuz helfen, Leid zu lindern.

image
image

Helvetic Care am 3.3.2022

Russland startete am Donnerstag eine Militäroffensive gegen die Ukraine. Wie sich die Situation entwickeln wird, ist unklar. Fest steht aber, dass ein Teil der Bevölkerung derzeit in grosser Angst lebt und um ihre Zukunft bangt – politisch, wirtschaftlich und gesundheitlich.
Es ist anzunehmen, dass gerade auch bei älteren Betroffenen die Not mit am Grössten ist. Sie sind verunsichert, verängstigt, von anderen Familienmitgliedern abhängig und können etwaige Krisengebiete nicht so einfach verlassen.

Unterstützen Sie das Rote Kreuz in seiner Arbeit

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) unterstützt seine Schwesterorganisationen in der Ukraine und den Nachbarländern. Zudem sind Nothilfe-Logistiker im Einsatz, die bei der Koordination und Planung der Nothilfe Support leisten.
Die Rotkreuzbewegung mobilisiert sich, um den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft beizustehen unter Einhaltung ihrer sieben Grundsätze – darunter Neutralität und Unparteilichkeit.
Wenn Sie das Rote Kreuz unterstützen möchten, klicken Sie auf den Button.
Jetzt Spenden

Tags

  • Gesellschaft
  • Politik
  • Community