«Alt und runzelig zu sein, kommt in unserer Gesellschaft nun mal schlechter an»
HomearrowGesellschaft

«Alt und runzelig zu sein, kommt in unserer Gesellschaft nun mal schlechter an»

Jugendliches und attraktives Aussehen wird immer wichtiger, so Professor Sailer (78). In seiner Zürcher Klinik verhilft er Menschen auch zu einem schöneren Äusseren. Welche Eingriffe bei den älteren Patienten gefragt sind und warum er nicht jeden Wunsch erfüllt, verrät er im Interview.

«Gerade Menschen, die in jungen Jahren sehr attraktiv waren, leiden oft gewaltig unter ihrer schwindenden Schönheit», sagt Professor Dr. Hermann F. Sailer. «Gerade Menschen, die in jungen Jahren sehr attraktiv waren, leiden oft gewaltig unter ihrer schwindenden Schönheit», sagt Professor Dr. Hermann F. Sailer.
image

Maja Sommerhalder am 6.4.2022

Herr Prof. Sailer, wie wird man Schönheitschirurg? Hermann F. Sailer: Ich komme aus einer Ärztefamilie und wusste schon mit fünf Jahren, dass ich Arzt werde. Im Alter von zehn war mir klar, dass ich Professor werde und mit 25 entdeckte ich die Faszination für die Gesichtschirurgie.
Warum? Es hat mich beeindruckt, was auf diesem Gebiet alles möglich ist. Da werden Menschen nach einer Operation plötzlich schön, die zuvor unter einer Wachstumsstörung wie einem hervorstehenden Kiefer litten. Oder Tumorpatienten, deren zerstörtes Gesicht man wieder aufbauen kann. Das Gesicht ist unsere Visitenkarte und unser Kommunikationsorgan. Ist es entstellt, ist der Leidensdruck meistens gross.
In Ihrer Klinik operieren Sie aber nicht nur Menschen, die offensichtlich entstellt sind. Viele wollen einfach besser oder jünger aussehen. Das ist richtig. Im Alter verlieren wir an Attraktivität. Gerade Menschen, die in jungen Jahren sehr attraktiv waren, leiden oft gewaltig unter ihrer schwindenden Schönheit. Es spielt eben in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle, wie man aussieht. Alles andere ist Schönrederei. Gutaussehende Leute mit einer tollen Ausstrahlung haben es leichter im Leben und kommen im Beruf und im Privaten besser an. In unserer visuellen Welt wird das immer wichtiger.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Community
  • Körper und Geist
  • Lifestyle
  • Gesellschaft