Grosi-Kolumne: «Grosi, gab es in deiner Kindheit wirklich schon Autos?»
HomearrowGesellschaft

Grosi-Kolumne: «Grosi, gab es in deiner Kindheit wirklich schon Autos?»

Unsere Grosi-Kolumnistin Tonia Sommerhalder erzählt ihren Enkeln gerne aus ihrer Kindheit. Das Verständnis von Geschichte ist wichtig, findet sie. So begreifen wir die Gegenwart, auch in der Familie, im Baum der Generationen.

Tonia Sommerhalder vor ihrem Nussbaum. Sie findet, dass auch ihre Enkel ihre Wurzeln kennen sollten. Bild: Ruedi SommerhalderTonia Sommerhalder vor ihrem Nussbaum. Sie findet, dass auch ihre Enkel ihre Wurzeln kennen sollten. Bild: Ruedi Sommerhalder
image

Tonia Sommerhalder am 26.8.2021

Am steilen Hang neben unserem Rebberg steht ein Nussbaum. Der Urgrossvater unserer Enkel hat ihn vor 50 Jahren gepflanzt. Trotz allen Unkenrufen von Fachleuten konnte kein Sturm und kein Gewitter ihn zu Fall bringen. Seine Wurzeln krallen sich ins kiesige, steile Erdreich, seine Krone trägt wunderschöne, sattgrüne Blätter und im Herbst viele kleine, harte Nüsse, welche wir mit den Vögeln und Eichhörnchen teilen. Seine Kraft schöpft er vor allem aus seinem dichten Wurzelwerk.
Das ist der Nussbaum im Garten unserer Grosi-Kolumnistin.
Das ist der Nussbaum im Garten unserer Grosi-Kolunistin.
Unsere sieben Enkel leben in der Gegenwart. Jeden Tag sind sie gefordert, sich im Hier und Jetzt zurechtzufinden. Die Kleinste spürt bei ihren ersten Schritten schon, dass gehen auch stolpern und fallen bedeuten kann. Der Vierjährige weiss genau, dass er vor dem Fussgängerstreifen mit seinem Velo anhalten muss, und mit ihrem ersten Handy testet die Zwölfjährige die Grenzen, welche die Erwachsenen dem Handykonsum setzen.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Gesellschaft
  • Community
  • Lifestyle