«Ich fühle mich in der Casa Solaris wie in den Ferien, wie in einem 5-Sterne-Hotel»
HomearrowDaheim

«Ich fühle mich in der Casa Solaris wie in den Ferien, wie in einem 5-Sterne-Hotel»

Casa Solaris hat in Kollbrunn ZH eine neue Institution für «betreutes Wohnen im Alter» eröffnet. Zweiter Gast ist Franca Nicoli (63): Noch vor einem Jahr führte sie in Winterthur einen Coiffeursalon. Ein Hirnschlag aus dem «Nichts» hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Eine bewegende Geschichte.

Franca Nicoli: «Ich habe sehr viel Glück, dass ich überhaupt noch lebe.»Franca Nicoli: «Ich habe sehr viel Glück, dass ich überhaupt noch lebe.»
image

Helvetic Care am 28.4.2022

Frau Nicoli, Sie sind vor gut einer Woche in das neue Haus für betreutes Wohnen von Casa Solaris eingetreten - ein grosser Tapetenwechsel. Wie fühlen Sie sich? Franca Nicoli: Mir geht es sehr gut in diesem Haus. Ich fühle mich wie in den Ferien. Es kommt mir vor wie in einem 5-Sterne-Hotel. Ich esse bereits das Morgenessen draussen - an der Sonne oder im Schatten - und ich habe mich in meinem 1.5-Zimmer-Studio bestens eingefunden. Das Haus hat viel Leben, es ist mitten in Kollbrunn. Gleichzeitig muss ich darauf achten, dass ich mich nicht überfordere. Ich ziehe mich auch gerne zurück ins Zimmer und kann von oben, vom Erker meines Studios, beobachten, was in Kollbrunn alles passiert. Und da ist doch einiges los.
Mehr zum Thema Wohnen
Sie haben bereits die Ostertage hier verbracht. Waren diese nicht etwas lange und einsam? Nein, gar nicht! An Ostern gab es einen Brunch und es kamen einige Leute von ausserhalb in die Casa Solaris. Es gab viele Möglichkeiten, sich mit Leuten zu treffen. Auch hatte ich Freunde zu Besuch. Mir ist das wichtig, aber gleichzeitig muss ich auf mich achten, ich werde nach wie vor schnell müde.

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Community
  • Körper und Geist
  • Wohnformen
  • Krankheit
  • Wohnen
  • Daheim