Koni Hallenbarter: «Langlauf ist ein Sport, den man bis ins hohe Alter ausüben kann»
HomearrowGesundheit

Koni Hallenbarter: «Langlauf ist ein Sport, den man bis ins hohe Alter ausüben kann»

Koni Hallenbarter war einer der besten Langläufer der Schweiz. Nach dem Ende seiner eindrücklichen Karriere baute er mit seiner Frau eine Langlaufschule und ein Sportgeschäft auf. Mit 68 ist er noch topfit und hat grosse Pläne.

12-mal Schweizermeister und 3-mal Olympia: Koni Hallenbarter war als Langläufer sehr erfolgreich.  Bild: Valais/Wallis Promotion – Pascal Gertschen12-mal Schweizermeister und 3-mal Olympia: Koni Hallenbarter war als Langläufer sehr erfolgreich. Bild: Valais/Wallis Promotion – Pascal Gertschen
image

Urs Wyss am 13.1.2022

Der Langlaufsport erlebt, ähnlich wie das Biken, seit Ausbruch der Corona-Pandemie einen regelrechten Boom. Der Grund ist einleuchtend: sportliche Betätigung draussen in der Natur, ohne grosse Menschenansammlungen und ohne Maskenpflicht.
Bewegung
Konrad «Koni» Hallenbarter (68) ist einer der Protagonisten in der Schweizer Langlaufszene: Der zwölffache Schweizermeister und dreifache Olympia-Teilnehmer war nicht nur ein erfolgreicher Weltcup-Läufer, sondern auch einer der weltbesten Volksläufer: Zwischen 1983 und 1990 gewann er unter anderem den Vasa-Lauf, den Sapporo Marathon, den American Birkebeiner, den Dolomitenlauf oder den Trans-Jurassienne. Beim Engadin Skimarathon siegte er dreimal (1984/86/90), zudem gewann er zweimal die World Loppet Gesamtwertung (1986/1990).

Ganzen Artikel anzeigen

Jetzt kostenlos anmelden (keine Kreditkarte nötig) und weiterlesen

Tags

  • Community
  • Hobby
  • Gesundheit
  • Bewegung
  • Berufsleben