Diese 5 Helfer auf Ihrem Smartphone erleichtern Ihren Alltag
HomearrowDigital

Diese 5 Helfer auf Ihrem Smartphone erleichtern Ihren Alltag

Möchten Sie mit Ihrem Smartphone mehr anstellen, statt nur zu telefonieren? Gut so, denn auf Ihrem Gerät gibt es viele nützliche Helfer, die Ihren Alltag erleichtern. Wir stellen die 5 besten vor.

Das Smartphone bietet viele Möglichkeiten. Die nützlichen Helfer gehen aber oft vergessen. Das Smartphone bietet viele Möglichkeiten. Die nützlichen Helfer gehen aber oft vergessen.
image

Swisscom am 9.6.2022

Wer ein Smartphone nutzt, hat schon nach kurzer Zeit zahlreiche Funktionen und Apps für sich entdeckt, auf die man im Alltag nicht mehr verzichten möchte. Einige Anwendungen wie z. B. die Kamera, der Kalender oder ein Routenplaner sind bereits vorinstalliert und einfach abzurufen.
Weitere Funktionen wiederum kann man bei Bedarf einfach mit der passenden App auf seinem Smartphone installieren, wie z. B. Messaging-Dienste, Tageszeitungen oder E-Banking und viele andere mehr.
Was im «Dschungel der vielen Möglichkeiten» jedoch oft untergeht, ist die Vielzahl der nützlichen Helfer für den Alltag, die bereits auf dem Gerät vorhanden und für die keine weiteren Installationen notwendig sind. Trainer Marc von der Swisscom Academy stellt im Folgenden 5 «Helfer» vor:

Die 5 besten «Helfer» für das Smartphone

image
Marc ist Trainer bei Swisscom Academy.

1. Bluetooth – die kabellose Verbindung

Bluetooth kann für verschiedenes genutzt werden: für das Smartphone als Freisprechanlage im Auto, um keinen wichtigen Anruf zu verpassen oder für die Nutzung von Zubehör z. B. Lautsprecher und Tastatur.
Sehr hilfreich im Alltag ist auch die Verbindung mit einem passenden Hörgerät, auf welches eingehende Anrufe oder Audiosignale vom Smartphone übertragen werden. Die richtige Lautstärke kann über das Smartphone eingestellt werden und für die Lieblingsmusik unterwegs braucht es keine zusätzlichen Kopfhörer mehr.

2. App-Shortcuts – Kurzbefehle

Mit einem Shortcut können Kontakte oder Apps einfacher aufgerufen werden. Manche Apps benötigt man öfters und ein schneller Zugriff erleichtert deren Nutzung. Das gilt auch für wichtige Webseiten, die man gerne auf dem Homescreen fixieren möchte. Zum Beispiel eine Webseite zu einem Reisebericht oder ein Kochrezept, das man regelmässig abruft.

3. Energiesparmodus – Schlafmodus

Durch das Einschalten des Energiesparmodus kann die Laufzeit des Akkus verlängert werden – z. B. bei geringem Batteriestand. So können im Notfall noch Anrufe getätigt oder Mitteilungen versendet werden.

4. Batterienutzung - Stromfresser aufspüren

Wenn sich die Smartphone-Batterie ungewöhnlich schnell entleert, empfiehlt es sich, «stromfressende» Apps zu identifizieren und zu deaktivieren. Dies verhilft dem Gerät zu einem reduzierten Energieverbrauch.

5. Widgets – Minianwendungen

Widgets können als Schnellzugriff auf dem Homebildschirm eingerichtet werden. Damit können Neuigkeiten einfach abgerufen werden, z. B. das Wetter, die Uhrzeit oder der Fahrplan. Der Vorteil: Die Widgets versorgen sich automatisch mit den aktuellsten Informationen und man ist immer auf dem neusten Stand.

Kostenloses Training für das Smartphone und Tablet

Möchten Sie diese und viele weitere Tipps und Tricks rund um Smartphone und Tablet kennenlernen, dann besuchen Sie die Kurse von Swisscom Academy.
Für die Mitglieder von Helvetic Care sind die Online-Trainings für das Smartphone oder Tablet kostenlos und auf physische Trainings vor Ort erhalten unsere Mitglieder 50 Prozent Rabatt. Anmelden können Sie sich im untenstehenden Formular.

Dieser Artikel wurde durch Swisscom beigetragen

Als führende ICT-Anbieterin der Schweiz schafft die Swisscom die Voraussetzungen für die Vernetzung von Menschen, Maschinen und Dingen und ermöglicht dank dem Netz der Zukunft eine leistungsfähige und sichere Datenübertragung. Swisscom begleitet Private, KMU und Grossunternehmen auf dem Weg in die Digitalisierung und hilft ihnen mit einfachen und inspirierenden Angeboten und Services zu neuen Erlebnissen.
Swisscom



Tags

  • Gastbeitrag
  • Digital
  • smartphone
  • Technik